var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www."); document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E")); " /> Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein
*
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

 

Ich lernte in der Ergotherapie das Duschen, wie ich das Duschgel auftrage, denn mit einer Hand kommt man nicht überall hin, besonders unter der rechten Achsel ist es schwer!

Mit Waschen und rasieren, Zähne putzen, kam ich bald zu Recht, auch abtrocknen geht. Man glaubt aber nicht, wie eine Hand fehlt. Beim Kochen z.B. Wenn man nicht für jeden Handgriff wen brauchen möchte, kommt man auch selber auf gute Ideen.

Zwiebel und Tomaten schneide ich auf der Brotmaschine, die ich mit einer Hand einschalten kann. Natürlich wird auch versucht, die gelähmte Hand einzusetzen, nur ist meine Spastik so hoch, dass da schnell aufgegeben wurde.

Klogänge, wenn man nicht sitzen und nicht stehen kann, werden abenteuerlich!

Zum Glück betrachteten das alle mit Humor. Ich konnte mir nie vorstellen, dass Fremde meinen Po abwischen, auch daran gewöhnt man sich. Es gibt gut duftenden Pflegeschaum, dass das auch fürs Pflegepersonal nicht zu unangenehm wird.

Viele Tests wurden mit mir gemacht, wie viel ist 2+2, welche Zahl kommt nach 3. Worauf zeigt meine Hand- (die der Therapeutin). Na ja, ich kam mir schon richtig blöd vor. Aber was sein muss, das muss sein. Schließlich müssen die einen Patient beurteilen können. Es gibt ja auch Patienten, die das nicht mehr können!

Dann ganz wichtig, alle Hilfsmittel, wie Haltegriffe, Duschsessel, Rollstuhl wurden von der Ergotherapie verordnet, damit es die Krankenkasse auch bewilligt und bezahlt!

Manfred Mader

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail